Aktuelle Meldungen:

Geschäftsbericht 2014

Gerne können Sie unseren aktuellen Geschäftsbericht einsehen oder herunterladen.

Diesen finden Sie wie folgt: www.gemibau.de / Die Genossenschaft GEMIBAU / Zahlen-Fakten-Presse / Geschäftsbericht 2014

Sie können unseren Geschäftsbericht auch gerne im Original anfordern (per Mail, schriftlich oder auch telefonisch unter 0781/96869-60.


Vertreterversammlung 2015

- GEMIBAU überschreitet erstmals deutlich die Bilanzsumme von 100 Mio. €

- Jahresüberschuss rund 1,2 Mio. €

- annährend 11 Mio. € Investition in Neubau, Modernisierung und Instandhaltung - GEMIBAU schüttet eine Dividende    von 6% aus - Neu im Aufsichtsrat: Herr Markus Bruder, Offenburg

 

Eine wiederum erfolgreiche Bilanz 2014 konnte die Mittelbadische Baugenossenschaft bei Ihrer diesjährigen Vertreterversammlung präsentieren. Die größte Baugenossenschaft in Mittelbaden besitzt rund 2800 eigene Wohnungen, von denen sich die meisten in Offenburg, Lahr, Achern und Oberkirch befinden.

Der Vorstandsvorsitzende Dr. Fred Gresens  ging im Rahmen seiner Berichterstattung auf das vergangene Jahr 2014 ein. Besonders hob er die Bedeutung der Baugenossenschaften hervor, die wie kaum eine andere Unternehmensform bezahlbaren Wohnraum schaffen und für eine sozial ausgewogene Stadtentwicklung stehen: Genossenschaften sind historisch krisenfest, wirtschaftlich rentabel und sozial verantwortlich.

Deutliche Worte gab es zu den aktuellen Entwicklungen in der Wohnungswirtschaft. Die Baukosten sind in den letzten Jahren um rund 40% gestiegen, die Nebenkosten insbesondere im Energiebereich haben sich vervielfacht. Hauptpreistreiber ist die öffentliche Hand, die einerseits permanent die gesetzlichen Auflagen und steuerlichen Vorgaben erhöht, anderseits mit Mietpreisbremsen und Wohnungsverkäufen den Markt negativ stört.

Trotz dieser zunehmend schwierigen Rahmenbedingungen erzielte die Baugenossenschaft einen Jahresüberschuss von über 1.192 T€.

Nach Zustimmung der Vertreterversammlung kann zum wiederholten Male eine Dividende von 6% an die Mitglieder ausbezahlt werden.

Mit einer Bilanzsumme von 113, 3 Mio. €, einer Eigenkapitalquote von rund  30% und über 3600 Mitgliedern ist die GEMIBAU eine feste Größe in der Immobilienwirtschaft Badens. „Unser Ziel ist es   –wie schon seit Jahrzehnten- unseren Mitgliedern bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen“ so Aufsichtsratsvorsitzender Reinhart Kohlmorgen. Mit einer Durchschnittsmiete von 4,88 €/m² liegt die Gemibau deutlich unter den Mietniveaus wie sie in Freiburg oder Karlsruhe gelten, aber auch unter den Werten vergleichbarer Ortenauer Wohnungsbauunternehmen. Und Dr. Fred Gresens stellte zur aktuellen Diskussion um die Mietpreisbremse fest:  „Die Genossenschaften sind die gelebte Mietpreisbremse !“

In 2014 hat die Genossenschaft über 10,7 Mio. € für Neubau, Modernisierung und Instandhaltung aufgewendet – der zweithöchste seit Bestehen der Genossenschaft.  Auch für die laufenden Jahre wird ein Schwerpunkt in der Modernisierung der Gebäude liegen. Daneben beabsichtigt  die GEMIBAU über 100 neue Miet- und Eigentumswohnungen zu errichten.

Vorstand Peter Sachs erläuterte den Vertretern die erfreulichen Zahlen der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung des Jahres 2014. Für 2015 rechnet Sachs ebenfalls mit einem guten Ergebnis. „Wir sind im Zeit- und Kostenrahmen und solide für anstehende Aufgaben aufgestellt. Eine besondere Herausforderung werden die anstehenden Neubauaktivitäten der Genossenschaft sein. Noch nie hat die Genossenschaft 109 Wohnungen an einem Stück gebaut“ so der Vorstand.

Die Vertreterversammlung nahm die gute Ertragslage der Genossenschaft zur Kenntnis. Es wurde der Jahresabschluss 2014 festgestellt, der Geschäftsbericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates genehmigt und Aufsichtsrat und Vorstand entlastet.

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat gab es eine Neuwahl: Markus Bruder, Geschäftsführer eines traditionsreichen Offenburger Unternehmens, wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt. Wieder-gewählt wurden Reinhart Kohlmorgen, Richard Bruder und Dr. Christoph Jopen.

In der anschließenden konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates wurden  der Offenburger Rechtsanwalt Reinhart Kohlmorgen erneut zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates  und als Stellvertreter Richard Bruder und Dr. Christoph Jopen gewählt.

 

Dr. Fred Gresens/Peter Sachs

02.07.2015


GEMIBAU kauft 158 Wohnungen in Offenburg / Gerberbach/Bürgerpark

Die Gemibau hat 158 Wohnungen vom Versorgungswerk der Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte gekauft. Das ist die größte Investition der Genossenschaft seit 15 Jahren. Für die Mieter der Wohnanlage »Am Gerberbach/Bürgerpark« soll sich nichts ändern. Der Wohnkomplex ist laut Gresens der größte im innerstädtischen Bereich.

Pressebericht OT von Frau Kirsten Piper..lesen Sie weiter

Foto: Fabian Ammann

> mehr


GEMIBAU gewinnt Anerkennung im Deutschen Bauherrenpreis

Die GEMIBAU erhielt für Ihr Projekt "Wohnen für Behinderte" in Offenburg eine besondere Anerkennung bei der Preisverleihung des Deutschen Bauherrenpreises in Berlin. Der Preis zählt zum wichtigsten nationalen Wohnungsbauwettbewerb. Eingereicht wurden bundesweit rund 100 Projekte mit über 4300 Wohnungen.

Im Wohnungsbau ist das Spannungsfeld zwischen Anspruch und Rentabilität von größter Bedeutung. Der als Gemeinschaftsinitiative vom Bund Deutscher Architekten, dem Deutschen Städtetag und dem GdW Bundesverband vergebene Preis steht mit seinem Leitbild "Hohe Qualität zu tragbaren Kosten" wie kein anderer Wettbewerb für nachhaltiges und kostengünstiges Bauen.

„Die Jury würdigte das bauliche Engagement der Baugenossenschaft, hochwertiges Wohnen zu angemessenen Konditionen mitten in der Stadt zu ermöglichen“, sagte Vorstandsvorsitzender Dr. Fred Gresens. „Und wir haben in vorbildlicher Weise eine Brachfläche entwickelt, die Nutzer eingebunden und ein für die Lebenshilfe wichtiges Projekt realisiert“, ergänzt sein Vorstandskollege Peter Sachs. Besonders stolz ist der Aufsichtsratsvorsitzende Reinhart Kohlmorgen, der den Preis gemeinsam mit Gresens und dem Architektenbüro Schweiker aus Oberkirch in Berlin entgegengenommen hat. „Wir zählen damit bundesweit zu den profiliertesten Wohnungsbauer“, so Kohlmorgen.

Die GEMIBAU ist mit 2700 eigenen Wohnungen und rund 600 Wohnungen in der Verwaltung das größte Wohnungsbauunternehmen in Mittelbaden. Als Baugenossenschaft ist sie lokal verankert, selbstständig und unabhängig. Sie engagiert sich vielfältig in Quartiersentwicklung und sorgt für hohe Wohnsicherheit und fairen Mieten.


Aktuelles Projekt der GEMIBAU

Komfortables Eigentum in idyllischer Wohnlage

Wir bauen für Sie!!

6 Doppelhaushälften in Lahr-Reichenbach, Adlerstraße 12 -12/5

ab sofort bezugsbereit

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!  0781/96869-66